Sonntag, 24. April 2016

Johannesburg - ein Traum für "Fleischtiger"

Meine Aufenthalte in Johannesburg sind nicht besonders lang, aber für ein gutes Abendessen und Mittagessen am nächsten Tag reicht die Zeit gerade gut.


Rund um den Nelson Mandela Square in Sandton befinden sich einige gute Restaurants wie z.B. das Trumps oder Butcher. 
Beim Butcher kann man sich z.B. ein Tartar selber mischen.


Auch das Filet ist sehr fein.
 

Wer dort lieber etwas anderes essen möchte, kann auch z.B. einen Tuna-Avocado-Salat oder Ricotta-Feta-Ravioli mit Spargelschaum bestellen.
 


Mein Favorit ist aber das Wombles. Im Vergleich zu den schon genannten Restaurants, hebt sich dieses Restaurant in den Punkten Service, Ambiente und Qualität nochmals davon ab. Für mich hat dieses Restaurant einen Touch mehr Südafrika. Das Abendessen geniesst man bei Kerzenschein auf grossen, dunklen Kolonialstil-Stühlen. Die Bedienungen achten stets auf die Servietten der Gäste. Und das Wichtigste - das Essen ist in meinen Augen perfekt zubereitet.
 

Dazu gibt es auch exotischere Gerichte wie z.B. Krokodilcarpaccio, das an ein Stück gut geräucherten Schinken erinnert.

 
Diesen Menükartenausschnitt des Restaurants finde ich sehr ansprechend:


In Sandton kann man sich zumindest tagsüber ganz entspannt draussen auf den Strassen bewegen und stösst dabei auf ganz interessante Strassenschilder:


LA 

Kommentare:

  1. Liebe Linda
    Jetzt bin über deine schöne Weltkarte auf SLI auf deinen tollen Blog gestossen und sehe nun noch den Eintrag von Johannesburg. Ahhhhh ich liebe diese Stadt. Was verschlägt dich denn nach Johannesburg? Bist du schon mal im Moyo gewesen? Wir mögen es dort sehr gerne...das Ambiente ist für mich sehr afriakanisch, die Bemalung die man bekommt ist sehr schön und das Essen ist fantastisch.
    Leider bin ich gerade noch am schaffen, doch auf dem Heimweg,werde ich deinen Blog gerne noch genauer anschauen.
    Liebe Grüsse aus Bern.
    Mandy

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Mandy

    Vielen Dank für deinen Kommentar. Freut mich wirklich sehr! Im Moyo war ich vor 2 Jahren einmal. Ich fand es auch von der Atmosphäre super schön - wir bekamen auch die Gesichtsbemalungen und die Musik war auch super. Leider hatten wir damals beim Essen etwas Pech, es war zwar gut, aber eher lauwarm. Vielleicht sollte ich dem Moyo noch eine Chance geben ;)
    Beruflich bin ich immer wieder mal für wenige Tage dort.
    Ganz liebe Grüsse aus dem Zürcher Unterland
    Linda

    AntwortenLöschen